Search results page

Recycling

capsules

Recycling: Kapseln sind ein Wertstoff, der unendlich recycelt werden kann

Das Ziel von Nespresso ist es, seinen Kunden das Recyceln der Kapseln so einfach wie möglich zu machen. In Deutschland können Verbraucher Nespresso-Kapseln über das duale System, also über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder an Wertstoffsammelstellen dem Recycling zuführen. So können Nespresso-Kapseln samt Kaffeesatz über die bekannten und bewährten Wege entsorgt, sortiert und anschließend recycelt werden. Denn: Nespresso nimmt in Deutschland seit 1993 am dualen System teil und hat seine Kaffeekapseln freiwillig beim Grünen Punkt lizenziert. Aus diesem Grund beträgt die Rücknahmekapazität für Nespresso Kapseln in Deutschland 100 Prozent. Bis 2020 soll die Rücknahmekapazität für Nespresso Kapseln auch weltweit von aktuell 86 Prozent auf 100 Prozent ausgeweitet werden.


FAQ Recycling

Produzieren Nespresso Kapseln riesige Müllberge?

Nein. Gebrauchte Nespresso Kapseln sind ein Wertstoff und können in Deutschland über die Gelbe Tonne, den Gelben Sack, die Wertstofftonne oder an Wertstoffsammelstellen dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Aluminium kann unendlich oft recycelt werden. So findet das Material seinen Weg zurück in den Kreislauf, um als Sekundäraluminium zu neuen Produkten verarbeitet zu werden.

Eine Lebenszyklusanalyse entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette zeigt im Übrigen, dass nicht die Verpackung die größten Umwelteinflüsse (CO2-Fußabdruck) hat. Der größte CO2-Ausstoß fällt beim Kaffeeanbau und in der Kaffeezubereitung an.


Wie können Nespresso Kunden gebrauchte Kapseln in Deutschland recyceln?

Nespresso will seinen Kunden das Recycling so einfach wie möglich machen. Deshalb nimmt Nespresso seit 1993 am dualen System teil und hat seine Kaffeekapseln freiwillig beim Grünen Punkt lizenziert. Verbraucher können Kapseln unkompliziert über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder an Wertstoffsammelstellen entsorgen. Wichtig: Der Kaffeesatz muss dabei nicht entfernt werden, sondern kann in der Kapsel verbleiben. In der ersten Phase des Recyclingprozesses werden Lebensmittelreste, Lacke und Etiketten verschwelt. Die Energie dafür liefert unter anderem auch der Kaffee aus den Nespresso-Kapseln.


Welche Recyclingmöglichkeiten bietet Nespresso außerhalb von Deutschland an?

Bis heute hat Nespresso mehr als 100.000 Kapsel-Sammelstellen in 39 Ländern aufgebaut. Darüber hinaus bietet Nespresso in 18 Ländern die Möglichkeit zum Recycling@home an. Dabei holt der Postbote oder Kurier die gebrauchten Kapseln ab, wenn er eine neue Kapsel-bestellung ausliefert. Nespresso arbeitet neben Deutschland auch in Schweden und Finnland mit etablierten landesweiten Rücknahmesystemen zusammen. Hier können die Konsumenten ihre Kapseln in den gängigen Verpackungssammelsystemen entsorgen.


Warum nutzt Nespresso für seine Kapseln Aluminium?

Kein anderes der von uns untersuchten Materialien für Kaffeekapseln kann die Frische und die Aromen unseres Kaffees besser schützen. Aufgrund seiner Eigenschaften kann Nespresso auf zusätzliche Umhüllungen und Verpackungen (wie z. B. Folien) verzichten. Das geringe Gewicht bringt überdies ökologische Vorteile in der Logistik und beim Transport. Aluminium ist zudem unendlich oft recycelbar. Dank der Stabilität des Materials und seiner Recyclingfähigkeit sind laut der European Aluminium Association geschätzte 75 Prozent des jemals produzierten Aluminiums noch heute in Verwendung. Aus recycelten Kapseln entsteht so genanntes Sekundäraluminium, dass vielseitig einsetzbar ist (z. B. zur Herstellung von Fensterrahmen, Fahrrädern oder Motorblöcken). In Deutschland funktioniert das Recycling von Nespresso-Kapseln über den Grünen Punkt besonders zuverlässig.


Nutzt Nespresso für seine Kapseln recyceltes Aluminium?

Für Nespresso Kapseln ist niedrig legiertes Aluminium erforderlich, da sie sich nur so während der Kaffeezubereitung nicht verformen, sondern ihre Stabilität behalten. Die Verfügbarkeit der für die Nespresso-Kapseln benötigten Legierung in recycelter Form ist derzeit noch eine Herausforderung. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsverpflichtungen bis zum Jahr 2020 bemühen wir uns jedoch, recycelte Nespresso-Kapseln – wo immer es möglich und ökologisch sinnvoll ist – zur Herstellung neuer Kapseln zu verwenden. In der Schweiz gibt es hierzu aktuell ein Pilotprojekt. Recycelte Kapseln finden jedoch in einer Vielzahl von Produkten neue Anwendung, zum Beispiel in Motorblöcken, Fensterrähmen oder Fahrrädern.


So funktioniert das Recycling der Nespresso-Kapseln in Deutschland:


Infographic Recycling

In Deutschland können Nespresso-Kapseln ganz einfach über den Gelben Sack, die Gelbe Tonne, die Wertstofftonne oder an Wertstoffsammelstellen dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Das aus den Kapseln und anderen aluminiumhaltigen Verpackungen gewonnene Sekundäraluminium findet in einer Vielzahl von neuen Produkten wie beispielsweise in Fahrrädern oder Autos neue Anwendung.


Mehr zu den weltweiten Recycling- und Nachhaltigkeitszielen von Nespresso: Nachhaltigkeit

     

Video

Close